Lage: Dirmstein (Kreis Bad Dürkheim / Pfalz)

"Die Perle des Leininger Landes"



Dirmstein ist der Mittelpunkt des Dreiecks Worms/Frankenthal/Grünstadt an der pfälzischen Grenze zu Rheinhessen. Hier beginnt das Leiningerland und der Gemüsegarten Deutschlands geht in das Rebenmeer der Deutschen Weinstraße über.

Wegen ihres attraktiven Ortsbildes und der vielfältigen Gastronomie wird die anerkannte Fremdenverkehrsgemeinde schon seit Jahrzehnten als "Perle" bezeichnet. Sie birgt eine Vielzahl interessanter Besonderheiten, wie zum Beispiel den ersten Fußballgolfplatz Deutschlands oder die einzige Zweikirche aus der Barockzeit.

"Der kleine Ort mit seinen 3000 Einwohnern hat eine über 1200-jährige Vergangenheit. Wandeln Sie auf den Spuren alter Adelsfamilien durch den historischen Ortskern. Dirmstein zeichnet sich durch die ungewöhnlich große Zahl seiner herrschaftlichen Anwesen aus, die dem Ort ein besonderes Flair verleihen. Die Gemeinde ist umgeben von Reben, Obstplantagen und Spargelfelder." — dirmstein.de